halle001.jpg
Sport im TSVE 1890 Bielefeld
/* Ende Kopf blauer Bereich */
/* Ende Menuezeile roter Bereich*/

Fair geht für TSVE-Trio vor

Triathlon: Erste Hilfe wichtiger als der Erfolg
 
 


Bielefeld (nw). Sportlicher Erfolg ist schön und erstrebenswert - er ist aber nicht alles im Leben und manchmal gilt es sogar, ihn bewusst hintenanzustellen, wenn es die Situation erfordert. So geschehen beim Abschlusswettkampf der Triathlon-NRW-Liga in Krefeld, bei dem die Damenmannschaft des TSVE 1890 Bielefeld eigentlich vorhatte, ihren hervorragenden fünften Tabellenplatz zu verteidigen. Doch dazu kam es nicht. 


In Krefeld wird traditionell ein Mannschaftssprint ausgetragen, bei dem mindestens drei Athletinnen gemeinsam Schwimmen, Radfahren und Laufen müssen. Beim Auftaktschwimmen lief dann auch alles nach Wunsch; und die drei TSVE-Damen Narda Forero, Sandra Wullenkord und Ramona Wullenkord demonstrierten ihre Stärke in dieser Teildisziplin. 


Als zweite von 16 Mannschaften kamen sie aus dem Wasser und gingen auf die Radstrecke, auf der ein ganz schönes Gedrängel herrschte. Das war dann wohl auch der Grund dafür, dass sich direkt vor dem TSVE-Team ein folgenschwerer Sturz eines anderen Teams ereignete, bei dem alle vier Konkurrentinnen zu Fall kamen und sich zum Teil schwer verletzten. 


Ohne Zögern entschieden sich die Bielefelderinnen anzuhalten und Erste Hilfe zu leisten. Sie alarmierten die Streckenposten, machten die Strecke für die nachfolgenden Teams frei und warteten bei den Verunglückten bis zum Eintreffen des Rettungswagens. Obwohl damit alle Erfolgsaussichten dahin waren, fuhren die TSVE-Damen das Rennen mit Anstand zu Ende. 


Im Tagesklassement reichte es immerhin noch zu einem 13. Platz, der natürlich wegen der längeren Unterbrechung wenig aussagekräftig ist. Immerhin konnte hielt das Trio aber Platz fünf in der Abschlusstabelle der NRW-Liga. 


Würde es im Triathlon wie bei Fußballturnieren einen Fairnesspreis geben, so wäre der diesmal sicher an das Team vom Bielefelder TSVE gegangen, das den sportlichen Erfolg hinten an stellte, um anderen in einer Notlage zu helfen.

   
/* Ende Inhalt */
/* Ende Fusszeile */