Große Auftritte nach langer Pause

Die Aktiven des TSVE überzeugen beim Westfalen Cup

Eineinhalb Jahre ohne Wettkampf – für die Aktiven des TSVE ging jetzt eine lange Durststrecke vorbei. Nach Onlinetraining und On­line-Wettkämpfen haben sich die Gymnastinnen mit großer Freude auf den Westfalen-Cup vorbereitet. Da der für März geplante Wettkampf kurzfris­tig nachgeholt wurde, hatten die Gymnastinnen nur eine kurze Vorbereitungszeit.

Besonders war, dass es keinen Mehrkampf, sondern Gerätefinals gab. Statt drei Übungen wurden nur zwei geturnt. In der Schülerwettkampfklasse 10 bis 12 Jahre ging Anna Daniels mit ihrer Ohne-Handgerät- und Keulenübung für den TSVE an den Start. Mit sauberen Schwierigkeiten und dynamischen Tanzschritten turnte sie sich mit ihrer Ohne-Handgerät-Kür zur Gold- und mit den Keulen zur Silbermedaille. In der Junioren­wettkampfklasse 13 bis 15 Jahre verzückte llina Sokolovska mit ihren sauberen Kürelementen die Kampfrichter und Zuschauer. Sie gewann Gold sowohl mit dem Ball als auch mit den Keulen.

Dajana Kunizki erreichte in derselben Altersklasse mit den Keulen den 6. Platz und mit dem Ball den 8. Platz. Michelle Kalinicenko und Nastasja Albrecht starteten in der freien Wettkampfklasse ab 16 Jahren. In dem Gerät Reifen erturnte sich Michelle Platz 7, Nastasja Platz 8. Michelle zeigte als zweites Gerät die Keulen und Nastasja den Ball, beide erreichten jeweils den 5. Platz.

Wohlverdient haben sich Anna, Ilina und Dajana für den Regio-Cup am 9. und 10. Oktober qualifiziert. Zudem werden am 6. November Ilina, Dajana, Nastasja und Michelle in der 1. Bundesliga in Bielefeld in der Rosenhöhe für die Mannschaft SG Gütersloh/Bielefeld antreten.

Ilina Sokolovska holte zwei Siege für den TSVE

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.