Deutschland Cup 2019

Die Gymnastinnen Dajana Kunizki, Wiktoria Malinowska und Nastasja Albrecht nahmen am 18-19.Mai 2029 erfolgreich in Dahn beim Deutschland-Cup in der Rhythmischen Sportgymnastik teil. Das Wochenende bestand aus Samstag, dem Mehrkampf und Sonntag, den Gerätefinalen, zu denen sich die besten acht Gymnastinnen der jeweiligen qualifizieren konnten.  Am Samstag startete in der Juniorenwettkampfsklasse (JWK) aus dem TSVE Bielefeld Dajana Kunizki und Wiktoria Malinowska. Beide turnten gegen starke Konkurrentinnen aus Bundesstützpunkten.

Für Dajana Kunizki waren dies ihre ersten Deutschenmeisterschaften und diese Nervosität spiegelte sich in ihren Übungen wider. Sie turnte eine schöne Keulenübung und Reifenübung mit kleinen Unsauberkeiten. In Band hatte sie einen größeren Verlust. Dajana Kunizki belegte dann Platz 37 von 45 und kann sehr zufrieden mit ihrem Debüt auf deutscher Ebene sein.

Ihre Vereinskameradin Wiktoria Malinowska zeigte sehr saubere Schwierigkeiten und präsentierte eine tolle Reifen- und Keulenübung hatte jedoch in Band größere Patzer. Im Mehrkampf erreichte sie damit den 18. Platz und war die beste Gymnastin aus Westfalen. In dem Gerät Reifen erreichte sie sogar den fünften Platz und somit das Gerätefinale. Am Sonntag erturnte sie sich dann 8.Platz mit Gerät Reifen.

In der Freienwettkampfsklasse (FWK) repräsentierte Nastasja Albrecht den TSVE Bielefeld. Dort hatte sie sehr starke Konkurrentinnen, die fehlerfreie Übungen turnten und sehr hohe Punkte für ihre Übungen erhielten. Nastasja zeigte ausdrucksstarke Übungen in Band, Reifen und Ball. In allen Übungen passierten jedoch kleine Patzer und in Band gab es einen Verlust. Sie erreichte den 21. Platz von 34 Gymnastinnen.

Das Trainerteam ist mit den Leistungen Mädchen sehr zufrieden und plant auch schon basierend auf den Wettkampfserfahrungen das weiterführende Training.

Dajana Wiktoria Nastasja

Nadia Le

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.