Mylonas wird deutsche Vize-Meisterin

Deutsche (Jugend-)Meisterschaften 2021:

Am 23. und 24. Oktober fanden in Essen die 59. Deutschen Meisterschaften im Rhönradturnen statt. Mit einer starken Leistung krönte sich Niki Mylonas (Bild) in der Altersklasse der 11- und 12-jährigen zur Deutschen Vize-Meisterin. Diese Meisterleistung gelang bereits im Jahr 2017 ihrer großen Schwester. Das Nesthäkchen der TSVE‘ler behielt die Nerven und zeigte sich sehr leistungsstark. Ronja Beckmann (Altersklasse 17/18), die ebenfalls wie Mylonas bereits am Samstag startete, musste sich der Nervosität leider geschlagen geben.

Die Anspannung war zu Beginn bereits groß. Für Beckmann und Mylonas standen die Chancen gut, sich einen der vordersten Plätze zu erkämpfen. Für Beckmann bestand sogar die Chance auf einen der begehrten Plätze im Jugendkader und somit die Chance, an der WM-Qualifikation für die WM 2022 in Dänemark teilzunehmen.

Als erstes musste sich Mylonas in der Gerade-Kür beweisen, welche sie wie schon bei den Norddeutschen Meisterschaften bravourös meisterte und ihr die beste Wertung in dieser Disziplin in ihrer Altersklasse einbrachte: 7,45 Punkte! Auch für Beckmann stand zunächst die Gerade-Kür an. Durch eine anfängliche Unsicherheit geriet sie aus der Konzentration. Sie zeigte ihre sicheren Schwierigkeitsteile ohne Probleme, musste sich dann jedoch bei einem komplizierteren Teil geschlagen geben, sie musste ihre Gerade-Kür aufgrund dreier Stürze vorzeitig abbrechen. Die Enttäuschung war damit groß.

Im Anschluss folgte die Disziplin Spirale. Ebenfalls startete Mylonas zuerst. Wie auch schon in der Disziplin Gerade, turnte sie all ihre Übungen fehlerfrei durch, wodurch ein Treppchenplatz zum Greifen nah war. Die Disziplin Sprung sollte anschließend entscheiden.
Für Beckmann lief es auch hier nicht so rund wie erhofft. Nach einem grandiosen Start, siegte auch hier die Nervosität. Mit zwei Stürzen konnte sie ihre Spirale-Kür ohne Abbruch zu Ende bringen. Aufgrund ihrer hohen Schwierigkeit erhielt Beckmann noch eine gute Wertung.
Zum Schluss stand die Disziplin Sprung auf dem Plan. Mylonas zeigte einen sauberen Grätschsitz-Überschlag, ein Sprung mit jedoch nicht so hoher Schwierigkeit wie ihn einige Konkurrentinnen zeigten. Nichtsdestotrotz sicherte sich Mylonas damit die Silbermedaille. Ein toller Erfolg!
Beckmann zeigte abschließend ebenfalls noch einen sehr sauberen gebückten Vorwärtssalto, welcher ihr kostbare Punkte einbrachte. Somit reichte es am Ende zur Freude aller für den 8. Platz in der Altersklasse 17/18!

Am Sonntag startete Janina Brandes bei den Deutschen Meisterschaften in der Erwachsenenklasse. Nach einem sehr erfolgreichen Einturnen war die Motivation hoch und die Hoffnung geweckt, das Ziel zu erreichen, sich unter die besten 15 turnen zu können. Brandes startete mit der Disziplin Spirale. Nach einem guten Start mit hoher Schwierigkeit konnte aber auch sie die Nervosität, die eine deutsche Meisterschaft mit sich bringt, nicht verdrängen. Nach zwei Stürze verletzte Brandes sich zu allem Überfluss noch, was ebenfalls zu einem Sturz führte: Sie musste ihre Kür vorzeitig abbrechen.

In der Disziplin Sprung lief es daraufhin deutlich besser: Trotz geringer Schwierigkeit erhielt sie ordentliche 5,0 Punkte.

Zum Anschluss stand die Musikkür an, in welcher 3,15 Min. volle Konzentration gefordert war. Bei der Musikkür werden zusätzlich zur Schwierigkeit und Ausführung auch noch die musikalischen Aspekte bewertet, wie z. B. die Variation der Übungen und die Umsetzung der Musik durch den Turner
In letzter Zeit Brandes beste Disziplin, welche sie auch zu den Deutschen Meisterschaften geführt hat. Trotz Aufregung turnte sie bis kurz Schluss eine saubere und ausdrucksstarke Musikkür. Der letzte musikalische Übergang brachte Brandes durch die Verfehlung eines Griffes zum Sturz, was sie kostbare Punkte kostete. Dennoch wurde die Kür mit starken 9,05 Punkten bewertet. Brandes brachte dies schlussendlich auf den 24. Platz.

Nun heißt es Kräfte sammeln und üben, um im nächsten Jahr erneut angreifen zu können

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.