TSVE-Pokal 2019

v.l.: Laura Schünemann und Jaane Bröckel

Die RhönradturnerInnen vom TSVE 1890 Bielefeld zeigten sich beim diesjährigen TSVE-Pokal in der Almhalle von ihrer besten Seite.  Zehn erste Plätze, vier zweite Plätze, ein dritter Platz und viele Top-Ten-Platzierungen bedeuteten auch den Sieg im Mannschaftswettbewerb mit einem Vorsprung von über 50 Punkten auf das zweitplatzierte Magdeburger Team.

Im Geradeturnen siegten Jaane Bröckel, Laura Schünemann und Jonna Spalink jeweils in ihren Altersklassen. Jonna ging verletzt an den Start und konnte nicht ihre volle Schwierigkeit zeigen – umso größer war die Verblüffung bei der Siegerehrung, dass es doch für den Sieg gereicht hatte. Sina Niedermeyer-Krämer rundete als dritte die guten Ergebnisse im Geradeturnen ab.

Im Sprung lief es für die TSVE-Sportler ebenfalls sehr gut: Sowohl Neu-TSVE-Turnerin Antonia Stramm als auch Annika Klemme und Jaane Bröckel konnten ihre Sprünge souverän stehen und mit ihren Siegen zahlreiche Punkte für die Team-Wertung sammeln. Daniel Prokopov turnte bei den Mädels mit und musste sich als zweiter nur Teamkollegin Annika geschlagen geben.

Tabea Beyer zeigte in Ihrer Paradedisziplin Spirale eine gute Leistung und siegte verdient in Ihrer Altersklasse. Jaane Bröckel leistete sich einen kleinen Patzer und wurde Zweite. Sina Niedermeyer-Krämer startete erstmals seit langer Zeit in der Spiralekonkurrenz und musste nach drei Großabzügen Teamkollegin Helen Dittmann den Vortritt aufs obere Treppchen geben.

Die Bundesklasseturnerinnen, die stets einen Dreikampf turnen müssen, hatten einen tollen Tag erwischt. Janina Brandes siegte souverän bei den Aktiven, Ronja Beckmann konnte sich trotz einem Großabzug in ihrer Geradekür und einem kleinen Wackler in der Spirale den Sieg in der Altersklasse 15/16 sichern. Finja Martin konnte leider nicht in den Wettbewerb um die Treppchenplätze eingreifen – nach einer Verletzung im Einturnen konnte sie weder in der Spirale noch beim Sprung antreten, in Ihrer Lieblingsdisziplin Musikkür Gerade biss sie aber die Zähne zusammen, zeigte eine mitreißende Übung und sicherte sich die beste Wertung des Tages.

Bei den anschließenden Showwettkämpfen konnten sich Merle Heimers und Jarla Entgelmeier den Sieg im Synchronturnen bei den Schülern sichern.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.