Virtueller Hermannslauf – April 2021

Maßlose Selbstüberschätzung oder Blödheit ohne Grenzen? Was auch immer mich dazu veranlasst, knapp einen Tagnach der für mich richtig guten Berglauf-Challenge den ersten Versuch beim „virtuellen Hermann“ zu unternehmen, esist alles andere als eine gute oder gar vernünftige Entscheidung!

Nach der Maximalbelastung gestern gehts zwar auf dem leicht abschüssigen Weg nach Brockhagen noch ganzordentlich los, doch schon an der Bundesstraße nach Halle schwinden die Kräfte allmählich und die Geschwindigkeitsinkt kontinuierlich. Ab Halle, gerade mal die halbe Strecke ist geschafft, gehen mir die Körner immer schneller aus.Von anfangs noch etwa 4.45er Kilometerzeiten sinkt mein Speed auf immer höhere 5er-Schnitte. Und das ist imVergleich zu den letzten Kilometern, auf denen ich die sich ankündigende Erkältung bereits immer deutlicher verspüre, sogar noch richtig ordentlich.

Weiterlesen als PDF

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.